Die Geschichte des DMB Mietervereins Göttingen e.V.

- 12.10.1931 :                Gründung des „Vereins Mieterschutz“
Vermittlung von Wohnungen und Zimmern
Vorsitzender: N. Levy, geb. 1863, dessen Spur sich 1933 in Prag verliert. Der Verein hörte auf zu existieren.
- 1946/47:  Es soll in Göttingen ein Mieterschutzverein gegeben haben.
- April 1949:  Gründung des „Mieter- und Untermieterschutzverein e.V.“
- 08.08.1949 :Auf der ersten ordentlichen Mitgliederversammlung wird Justizinspektor a. D. Vogeler einstimmig zum ersten Vorsitzenden und Margot Hippermann zur zweiten Vorsitzenden gewählt.
- August 1949:    Beitritt zum „Bund deutscher Mietervereine“
- 15.04.1959: Walter Kießling (1892-1966) wird zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er übt dieses Amt bis zu seinem Tod 1966 aus.
- 06.02.1961:Großkundgebung gegen den „Lücke-Plan“ im „Deutschen Garten“ mit über 700 Menschen.
- 1957/1961: Anstieg der Mitgliederzahl von 200 auf 855.
- 1966:Walter Fraatz zum Nachfolger von Walter Kießling gewählt.
- 1960:   Umzug der Geschäftsstelle aus dem Vereinslokal „Alte Fink" in die Zindelstraße 6.
- 1960:Umbenennung des Vereins in „Mieterverein Göttingen e.V.“
- 1968: Beginn der Kahlschlagsanierung der Göttinger Innenstadt mit Abriss des traditionsreichen  Reitstalls.
- 1971:  Mietrechtsreform unter der sozial-liberalen Regierung Brandt, Einführung des Kündigungsschutzgesetzes.
- ca.1975: Eröffnung der auswärtigen Sprechstunde in Hann. Münden.
- 1974/1989: Günter Hübel Vorsitzender des Mietervereins, zahlreiche gut besuchte Informationsveranstaltungen des Mietervereins im „Deutschen Garten“, unter anderem mit Prof. Emmerich und Prof. Sonnenschein.
- 1972/1983:Anstieg der Mitgliederzahl des Mietervereins von 1.823 auf 4.300.
- 1984:  Umzug der Geschäftsstelle in den Kornmarkt 2.
- 1987:Vorstand des Mietervereins mit den Herren Hübel, Kerl und Merker.
- 1987: Umzug der Geschäftsstelle in die Barfüßer Straße 10.
- ab 1989:    Konzentration der Aktivitäten des Mietervereins auf die Rechtsberatung mit den Vertragsanwälten Cornelius Blessin, Marita Niemeyer und Andreas Troch.
- ab 1989:    Vorstand mit Rosalinde Limburger, Josef Golka und Gerd Merker.
- 1992:Unterstützung des Aufbaus des Mietervereins Mühlhausen durch Gerd Merker.
- 1994:Abschluss eines Gruppen-Rechtsschutzversicherungsvertrages für alle Mitglieder.
- 1994:Mitgliederzahl steigt auf 4.500.
- 1999:  Vorstand mit Dieter Küch, Rosalinde Limburger und Josef Golka.
- 2003: Vorstand mit Cornelius Blessin, Dieter Küch und Rosalinde Limburger.
- 2003:  Rita Gaertner wird Geschäftsstellenleiterin.
- 2003:   Eröffnung der auswärtigen Beratungsstelle in Duderstadt.
- 2011:Vorstand mit Cornelius Blessin, Rita Gaertner und Rosalinde Limburger.
- 2012:  Teilnahme am Tag der Niedersachsen in Duderstadt.
- 2012: Anschaffung von Thermohygrometern zum Verleih an Mitglieder
- 2017: Marion Lauterbach wird Geschäftsstellenleiterin.
- 2018: Rechtsberatung durch Cornelius Blessin, Andrea Obergöker und Andreas Troch
- 2018: Umzug der Geschäftsstelle in die Prinzenstraße 9.
- 2018: Mitarbeit am „Bündnis für bezahlbares Wohnen“.
- 2019: Die Mitgliederzahl des Mietervereins steigt auf 5.043.
- 2020:  Vorstand mit Cornelius Blessin, Rosalinde Limburger und Tom Oesterreich.
...........................